RSS

Im dunkeln liegt das Ziel….

01 Mai

Hier ist mein erster Blogpost den ich je gemacht habe ;) 

(Von meinem alten Blog “ datematsch

Ich begrüsse euch zu meinem ersten Blogpost!

Freitag der 20.
Ich war unterwegs zum
Campingplatz, wo ich meinem Vater helfen wollte.
Ich fuhr mit dem letzten Bus, und mein Ziel war die Haltestelle des Campingplatzes, allerdings fuhr der Bus nicht mehr bis dahin! Also hiess es ca. 1.4Km zu Fuss. Ich fange jetzt an, als ich ausstieg.

Ich war der einzige im Bus, das Gespräch war mit dem Busfahrer:

Ich: Fahren sie jetzt da geradeaus weiter?
Er: Nein, ich kehre hier.
Ich: Schade
Er: Dachte ich mir.

In meinem Kopf „Scheisse, Scheisse, Scheisse“

Toll, vermutlich lachte er beim wegfahren auch noch ! Am Tag fährt der Bus eben da weiter geradeaus bis zum Camping. Dies wusste ich allerdings nicht, da ich nie mit dem Bus dahinfahre um diese Zeit.
Also musste ich vom Dorf den Weg laufen.
Ich bin ausgestiegen und habe aussergewöhnlich viele Blitze gesehen. Allerdings hörte ich zu meinem erstaunen nur ein oder Zwei Einschläge. Nun stand ich also da, an einem Ort den ich nicht kannte, um etwa 22:30Uhr! Ich wartete erst mal einige Minuten, und habe mir ganze genau den Himmel angeschaut. Ich achtete mich unter anderem auf die Wolkendichte, die Blitze und natürlich auf den Donner. Als ich sah, dass der Himmel mehr oder weniger frei war lief ich mal langsam los. Ich kam mir ganz einsam vor. Ich lief also der Hauptstrasse nach. Ich schreckte bei jedem, der weniger werdenden Blitze, auf. Ich kannte den Weg nicht, konnte mich also nur auf mein Gefühl verlassen, und ungefähr bestimmen wo der Campingplatz ist. Ich bog also nach einigen hundert Metern rechts ab, und lief da 5min dem Feldweg nach. Ich stand plötzlich vor einem geschlossenem Tor, da war ein Bauernhof. Ich musste also ein Stück zurücklaufen und bog beim zurückgehen links in einen anderen Feldweg ab. Ich liefe dann, und nach wenigen Minuten war der Weg nur noch Wiese! Also stand ich plötzlich neben einem Kuhzaun! Ich hörte einige Kühe muhen und es lief mir eiskalt den Rücken runter! Ich lief ein steiles Stück auf dem Feld runter und kam irgendwie wieder auf die Hauptstrasse. Also fakt war: 25min laufen und ich stand wieder an der Strasse!
Ich lief ca 100m auf der Hauptstrasse und bog wieder rechts, den Hügel hoch, ab weil ich den Capingplatz in diese Richtung schätzte. Ich lief also wieder im Stockdunkeln, und unwissend einem Feldweg nach.
Ich habe mit der Taschenlampen-App vom iPhone zum Wald und ins Feld geleuchtet, und es waren einige Tieraugen zusehen.-gruselig-
Plötzlich merkte ich das der Campingplatz unter dem Weg ist, also lief ich zurück und nahm einen engen und kleinen Trampelpfad durch den Wald. Ich hatte da im Dunkeln ein ziemlich mieses Gefühlzwischen den engen Bäumen und Sträuchern.
im Wald.

Ich war dann plötzlich auf dem Campingplatz.
Ich konnte nicht auf dem iPhone schreiben weil sonst das Licht ausgegangen wäre vom Taschenlampen-App, und ich somit nicht einmal die Hände vor den Augen gesehen hätte. Ich habe auch auf dem ganzen Weg Musik gehört.

Ich hätte natürlich auch meine Karte vom iPhone nehmen können, aber wie schon gesagt, sonst wär ich blind gelaufen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Mai 1, 2012 in Ich

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: